Presse

Presse


Artikel vergrößern



Artikel vergrößern
„Volume4Volume“
Journal für Ästhetische Chirurgie 2/2013

Eine effiziente und zufriedenstellende ästhetische Behandlung des Gesichts kann nur durch eine ausgewogene Kombination der Bereiche Wissenschaft und Ästhetik/Kunst zielführend sein. Vor der Behandlung muss zunächst eine saubere Analyse der Alterserscheinungen des Gesichts erfolgen. Mithilfe eines Fillers auf Basis von Calciumhydroxylapatit (CaHa), der durch eine hohe Viskosität und Elastizität gekennzeichnet ist, ist es möglich, einen sofortigen und lang anhaltenden Volumeneffekt zu erzielen. Ziel dieses Verfahrens ist es, möglichst minimal-invasiv, mit Volumenapplikation, eine Gesichtsverjüngung erzielen. Der Anspruch nach hoher Sicherheit und Effizienz wurde zuvor in einer Vielzahl von Studienverläufen nachgewiesen.

» Artikel lesen

Quelle: Montanari, M., Journal für Ästhetische Chirurgie 2/2013