Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung

Oberarmstraffung / Oberschenkelstraffung

Oberarmstraffung

Kurzübersicht:

Behandlungsdauer:
2-4 Stunden (je nach Gebiet)

Narkose:
Vollnarkose

Nachbehandlung:
6 Wochen Tragen einer Kompressionskleidung

Belastungseinschränkungen:
1-2 Wochen

Assoziierte Begriffe:
Brachioplastik

Aufgrund von altersbedingter Hauterschlaffung oder nach Gewichtsabnahme kann es zu Hautüberschüssen an den Oberarmen kommen. Aufgrund des Rückganges der Hautelastizität führen Sport oder Diäten meist nicht zum erwünschten Erfolg.

Durch einen operativen Eingriff kann das überschüssige Gewebe entfernt werden und somit die Kontur der Oberarme neu geformt oder zurückgewonnen werden.

Gern berate ich Sie individuell, um die für Ihren Befund optimale Therapie zu empfehlen. Je nach Ausprägung können verschiedene operative Möglichkeiten zum Einsatz kommen:

  • Mit der Fettabsaugung (Liposuktion) kann häufig eine Verbesserung der Oberarmsilhouette erzielt werden. Eine zusätzliche Straffungsoperation kann als Ergänzung hierzu sinnvoll sein.
  • Bei extremer Erschlaffung der Haut wird eine spindelförmige Hautentfernung von der Achselhöhle bis zum Ellenbogen an der Innenseite des Oberarmes durchgeführt. Auf diese Weise wird der Oberarm gestrafft. Es verbleibt allerdings eine Narbe, die jedoch bei angelegtem Oberarm wenig sichtbar ist und innerhalb eines Jahres verblasst.

Nach der Operation bekommen Sie eine speziell angepasste Kompressionsbandage, die Sie 6 Wochen Tag und Nacht tragen sollten. In den ersten beiden Wochen sollten Sie auf stärkere oder längere Belastungen der Arme verzichten. Eine intensive Hautpflege zur Verbesserung der eingeschränkten Elastizität kann unterstützend wirken.


Oberarmstraffung mit Ultherapy

Kurzübersicht:

Behandlungsdauer:
30-120 Minuten (je nach Region)

Narkose:
Nicht erforderlich, vor der Behandlung Gabe eines Schmerzmittels, ggf. betäubende Creme oder Dämmerschlaf

Nachbehandlung:
Kühlung

Belastungseinschränkungen:
keine

Assoziierte Begriffe:
Hautstraffung und Hautglättung mit fokussiertem Ultraschall, Schonendes Lifting ohne Operation, Softlift, Ultraschalllifting

Ultherapy ist ein neuartiges und nicht-invasives Verfahren zur Hautstraffung und Hautglättung. Erschlaffte Hautpartien im Gesicht (z.B. „Hamsterbäckchen“), Hals („Truthahnhals“) und Dekolleté werden hiermit sanft und effektiv gestrafft. Auch Körperareale, wie Oberarme oder Innenschenkel lassen sich mit diesem Verfahren wirkungsvoll behandeln.
Bei Ultherapy gleitet ein Ultraschallkopf sanft über die Haut und sorgt für viele kleine Hitzepunkte in den tiefen Hautschichten. Der Lifting-Effekt wird durch diesen mikrofokussierten Ultraschall erzielt, der für kontrollierte Wärme von bis zu bis 70°C sorgt. Diese tieferen Hautschichten lassen sich normalerweise nur beim operativen Facelift mobilisieren. Der erzielte Temperaturbereich führt dazu, dass die vorhandenen Kollagenfasern gestrafft werden (Kollagenshrinking). Ebenso wird die Neuproduktion von Kollagen und Elastin angeregt, was für vermehrte Spannkraft der Haut sorgt. Die stabilen Kollagenfasern können somit die Bindegewebsschicht festigen und eine Hautstraffung bewirken.

Lesen Sie hier mehr zu: Ultherapy

Oberschenkelstraffung

Kurzübersicht:

Behandlungsdauer:
2-4 Stunden (je nach Gebiet)

Narkose:
Vollnarkose

Nachbehandlung:
6 Wochen tragen einer Kompressionskleidung

Belastungseinschränkungen:
1-2 Wochen

Assoziierte Begriffe:
Oberschenkel-OP, Schenkel straffen, Oberschenkelglättung

Aufgrund von altersbedingter Hauterschlaffung oder nach Gewichtsabnahme kann es zu Hautüberschüssen an den Oberschenkeln kommen. Aufgrund des Rückganges der Hautelastizität führen Sport oder Diäten meist nicht zum erwünschten Erfolg.

Das erschlaffte Gewebe kann zu körperlichen Problemen mit Scheuern und Reiben beim Tragen bestimmter Kleidungsstücke oder bei Bewegung führen. Häufig haben die betroffenen Patienten Hemmungen, sich, z.B. beim Baden, zu entkleiden.

Durch einen operativen Eingriff kann man das überschüssige Gewebe entfernen und eine Straffung der Oberschenkelhaut erreichen. Die Kontur der Oberschenkel kann auf diese Weise neu geformt oder zurückgewonnen werden.

Gern berate ich Sie individuell, um die für Ihren Befund optimale Therapie zu empfehlen. Je nach Ausprägung können verschiedene operative Möglichkeiten zum Einsatz kommen:

  • Ein geringer Hautüberschuss kann durch den Straffungsprozess der Fettabsaugung (Liposuktion) beseitigt werden
  • Bei extremer Erschlaffung der Haut wird eine operative Straffung durchgeführt. Die Narben werden nach Möglichkeit in die bestehenden Hautfalten von der Leiste bis zum Gesäß gelegt.
  • Häufig hilft eine zusätzliche Fettabsaugung zur Verbesserung des Ergebnisses (z.B. bei den sogenannten Reiterhosen).

Nach der Operation bekommen Sie eine speziell angepasste Kompressionsmiederhose, die Sie 6 Wochen Tag und Nacht tragen sollten. In den ersten beiden Wochen sollten Sie auf stärkere oder längere Belastungen verzichten. Eine intensive Hautpflege zur Verbesserung der eingeschränkten Elastizität kann unterstützend wirken.

Zur Vermeidung seltener, aber gravierender Komplikationen führen wir meist eine Thrombose- und Antibiotikaprophylaxe durch.