Venushügel

Venushügel

Kurzübersicht:

Operationsdauer:
1-2 Stunden

Narkose:
Narkose oder Dämmerschlaf, kombiniert mit einer örtlichen Betäubung

Nachbehandlung:
Miederhose (ggf. Bauchgurt bei Kombination mit Unterbauchstraffung) Belastungseinschränkungen: 1 – 2 Wochen

Assoziierrte Begriffe:
Schamhügel, Schamberg, Mons pubis, Mons veneris

Als Venushügel wird die aus subkutanem Fettgewebe bestehende leichte Erhebung über dem weiblichen Schambein bezeichnet. Der Venushügel beginnt an der Stelle, wo die äußeren Schamlippen vorne zusammenlaufen. Er ist im natürlichen Zustand mit Schamhaaren bedeckt.

Im Rahmen einer Gewichtszunahme oder einer hormonellen Umstellung, vor allem während der Wechseljahre, kommt es manchmal zu vermehrter Fettablagerung im Schamhügel. Ein Umstand, der sehr störend wirken kann, vor allem wenn dies von einer Erschlaffung der Bauchdecken begleitet wird. Eine Absaugung des überschüssigen Fettes beseitigt das voluminöse Erscheinen und Hervortreten des Schamhügels. Manchmal wird diese Maßnahme mit einer begrenzten Straffung im Unterbauch kombiniert, um so die Formgebung des Schamhügels zu verbessern.