BTL Emsella

BTL EMSELLA™

Kurzübersicht:

Behandlungsdauer:
6 Sitzungen a 30 Minuten, davon 2 in einer Woche

Narkose:
nicht erforderlich

Nachbehandlung:
nicht erforderlich

Belastungseinschränkungen:
keine

Definition:
EM – ElektroMagnetisch, Sella (lat,) Stuhl

Assoziierte Begriffe:
elektromagnetische Welle, HIFEM, Behandlung der Inkontinenz, Beckenbodenstraffung

Unbewusstem Harnverlust kann zu psychischen Problemen und einer Beeinträchtigung der Lebensqualität führen. Bei der Behandlung wird ein extrem starkes, fokussiertes elektromagnetisches Feld erzeugt. Durch diese hohen Intensitäten werden supramaximale Kontraktionen des Beckenbodens erzielt, während Sie als Patient bequem und angezogen auf dem Applikator Emsella sitzen.

BTL Emsella Wirkungsweise

Somit ist eine nicht invasive Behandlung des Beckenbodens und der Inkontinenz ohne großen Aufwand möglich. Bisher war dieses von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA (Food and Drug Adminstration) zugelassene gerät in den USA und vereinzelt im europäischen Ausland im Einsatz.

BTL Emsella Gerät

Eine spezifische Nachbehandlung ist nicht erforderlich. Nach der Behandlung ist keine Ausfallzeit zu berücksichtigen. Um das Behandlungsergebnis zu halten, ist es nach aktuellen Stand sinnvoll, eine Behandlung im 4-6 wöchentlichen Abstand zu wiederholen.

Die Vorteile der Methode
  • Keine invasive Methode, ohne Operation
  • Für die Behandlung bleibt man bekleidet
  • Keine Ausfallzeit
  • Keine Verletzung an der Haut – ohne Narben
  • Endresultat nach 3 Monaten

Weiterführende Informationen (englisch) finden Sie auf der Seite von Emsella.